Aktuelles über die Feuerwehr Jübek

02.02.2018 Jahreshauptversammlung

Von Links nach rechts: WF Rolf Börensen, Stefan Zingler, Christian Klünder, Jacob Zerr, Axel Böge, Kevin Voß, Dennis Lübker, stellv. WF Fridtjof Hansen, Stephan Jebe, Thomas Weintraut.

Am 02.02.2018 fand unsere Jahreshauptversammlung statt.

Neu gewählt wurden: Jacob Zerr zum Gruppenführer LF 8/6 und als sein Stellvertreter Dennis Lübker. Christian Klünder wurde zum Gerätewart LF 8/6 und Kevin Voß als sein Stellvertreter gewählt. Stephan Jebe wurde Gruppenführer LF 16 und als sein Stellvertreter Stefan Zingler. Axel Böge wurde als Kassenwart und Brandschutzbeauftragter im Amt bestätigt.

Glückwunsch allen neu Gewählten.

13.01.2018 Kameradschaftsfest im Hotel Goos

Ehrung für 25 Jahre aktiven Dienst. von Links nach Rechts: Stellv. AWF HJeiko Sierks, die geehrten Eckart Feist und Wilfried Petersen sowie den Wehrführer Rold Börensen.

Alle Beförderten und Geehrten zusammen. 

Bauchredner in Aktion. Sehr schöne Einlage.

  03.02.2017 Jahreshauptversammlung 

Von Links nach rechts: Wehrführer Rolf Börensen, Stellv. Amtswehrführer Heiho Sierks, Christian Moschinski, Dennis Backen, Lars Labrenz, Christian Klünder, Stefan Zingler, Rainer Kolbe, Amtswehrführer Bernd Waschnik.

Auf der Jahreshauptversammlung am 03.02.2017 begrüßte Wehrführer Rolf Börensen alls Anwesenden Kameraden und Gäste. Nach dem Imbiss und Tätigkeitsbericht des WF waren die Berichte der Abteilungen und der Kasse an der Reihe. Auch dies wurde ordentlich und ohne Probleme vollzogen. Dank an alle Funktionsträger.

Danach waren wieder einige Ehrungen und Wahlen notwendig.

Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde Heiko Sierks mit dem Brandschutz Ehrenzeichen in Silber geehrt. Gewählt wurde Dennis Backen zum Gerätewart LF 8/6, Christian Klünder wurde zu seinem Stellvertreter gewählt. Lars Labrenz wurde zum stellv. Gruppenführer LS 16 TS gewählt. Als Funkwart wurde Stefan Zingler im Amt bestätigt, sein Stellvertreter wurde Rainer Kolbe. Christian Moschinski wurde als stellv. Atemschutzsgerätewart und Daniel Möller zum Kassenprüfer gewählt.

In 2016 gab es 10 Einsätze für die Wehr. Momentan sind wir 42 aktive Kameraden und 19 Kameraden in der Ehrenabteilung. Die JF hat momentan 21 Mitglieder. 

Die fördernden Mitglieder konnte Erwin Petersen auf 152 aufstocken. Hierfür Vielen Dank. Er gab am Abend seine Aufgabe an Thomas Weintraut ab. Ein herzlichen Dank nochmals an Erwin Petersen.

Der ehemailige Gerätewart LF 8/6 Wilfried Petersen gab seinen Posten an den gewählten Dennis Backen ab. Ein Herzliches Dankeschön an Wilfried Petersen. Super JOB gemacht.

14.01.2017 Kameradschaftfest

Am 14.01.16 fand das Kameradschaftsfest der Freiwilligen Feuerwehr Jübek im Hotel Goos statt.

Mit insgesamt 80 Gästen aus der Einsatz-, Ehren- und Jugendabteilung sowie deren Partnern und Gästen hat die Freiwillige Feuerwehr Jübek ihr Kameradschaftsfest im Hotel Goos gefeiert.

Der Festabend begann mit der Begrüßung durch den Wehrführer Rolf Börensen, anschließend gab es ein reichhaltiges Essen.

Nach dem Essen wurden einige Kameraden aufgrund ihrer bestandenen Lehrgänge oder ihrer Dienststellung befördert und Gäste die sich im besonderen Maße für die Feuerwehr Jübek eingebracht haben geehrt.

Befördert wurden Lars Labrenz zum Hauptfeuerwehrmann, Finja Labrenz und Christoph Jebe zur Hauptfeuerwehrfrau bzw. -mann 3 Sterne.

Durch den 3. stellv. Amtswehrführer Heiko Sierks, der die Grüße der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Arensharde überbrachte, wurden dann Jakob Zerr zum Oberlöschmeister und Fridtjof Hansen zum Oberbrandmeister befördert, sie erhielten die entsprechenden Urkunden und Dienstgradabzeichen überreicht.

Geehrt mit Abzeichen für 20 Jahre aktiven Dienst wurde Axel Böge. Nach erreichen der Altersgrenze wurde Hans-Hinrich Nehls für seine Leistungen und Tätigkeiten in der aktiven Wehr besonders geehrt. In seiner Zeit als Wehrführer hat er zwei Amtsfeuerwehrtage in Jübek mit seinem Vorstand organisiert, Planung und Beschaffung eines Löschfahrzeuges LF 8/6 sowie der Bau eines Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrgerätehauses durchgeführt. Er wechselt nun nach 44 Jahren aktiven Dienst in die Ehrenabteilung. Dafür gab es einen Präsentkorb von den Kameraden der Feuerwehr Jübek.

Besondere Anerkennung gab es für die Kameraden mit der besten Dienstbeteiligung. Es wurden drei Preise Ausgelobt. Michael Schmidl war der Kamerad mit der meisten Dienstbeteiligung in 2016, danach kam Stefan Zingler und den dritten Platz teilen sich die Brüder Stephan und Christoph Jebe. Alle haben ein Präsent als Dank bekommen.

Besonderen Dank gab es auch für Elsbeth Sierks, sie ist seit über zwanzig Jahren in der Theatergruppe der Feuerwehr aktiv. Ein weiterer Dank ging auch an Marita Feist und Birte Petersen, beide helfen immer sehr aktiv bei den Vorbereitungen / Einkauf zum Verspielen mit und packen u.a. die Lebensmitteleimer.

Nach den ganzen Ehrungen und Beförderungen gab es die traditionelle Tanz Polonaise, angeführt durch Erwin Petersen und Hans-Hinrich Nehls, sowie deren Frauen, wurde zur Musik von W. Lüdecke „Wanderers Abschied“ der Festball eröffnet.

Die Jugendfeuerwehr veranstaltete am Abend noch eine Tombola mit sehr lustigen Preisen.

Bis zum Morgengrauen wurde bei guter Musik fleißig getanzt und etliche interessante Gespräche geführt. Wieder mal eine sehr netter und schöner Abend.

05.02.2016 Jahreshauptversammlung

Von links nach rechts. Benny Haase, Christoph Jebe, Finja Labrenz, Timo Nehls, Thomas Weintraut und Jacob Zerr

Benjamin Haase wurde zum Kassenprüfer gewählt, , Christoph Jebe wurde zum stellv. Jugendwart gewählt, Finja Labrenz wurde zum Jugendwart gewählt, Timo Nehls wurde für 20 Jahre Feuerwehr Jübek geehrt, Thomas Weintraut  wurde zum stellv. Kassenwart gewählt und Jacob Zerr wurde für 10 Jahre aktiven Dienst geehrt und zum Löschmeister befördert. 

 

09.01.2016

Kameradschaftsfest -Ehrungen & Beförderungen

Von Links nach Rechts: Fridtjof Hansen, Jochen Hensen, Stephan Jebe (alle 20 Jahre aktive Wehr), Michael Schmidl (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Marita Feist (Geschenk für das immer saubere Gerätehaus), Stefan Zingler (Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann), Rolf Börensen (Wehrführer FFw Jübek) und Ole Wolters (Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann)

16.07.2015

Jübek steht allein an der Wehrspitze
Wechsel in der Führung nach Rücktritt von Hartmut Bartels / Kein Kandidat aus Friedrichsau bereit zur Leitung Jübek

„Seit eh und jeh“ bilden die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsau und die Freiwillige Feuerwehr Jübek gemeinsam die zuverlässige Gemeindewehr Jübek. Dabei teilen sich die Kameraden aus beiden Ortsteilen alle sechs Jahre im Wechsel die Gemeindewehrführung: Stellt also die Freiwillige Feuerwehr aus dem Ortsteil Jübek den Gemeindewehrführer, so übernimmt ein Friedrichsauer Kamerad seine Stellvertretung und nach sechs Jahren wird dann gewechselt. Ein vorbildliches Prinzip, das sicherstellt, dass die Belange beider Ortsteilwehren unabhängig von ihrer „Einwohnergröße“ gerecht zum Tragen kommen – bis jetzt.

Denn nun durchbricht die Gemeindewehr ihr Prinzip. Der amtierende Gemeindewehrführer aus Friedrichsau, Hartmut Bartels, legte vor einem Monat sein Amt nieder – und kein Friedrichsauer ist zurzeit bereit, einen Leitungsposten in der Gemeindewehrführung zu übernehmen. Trotz und wegen dieser Wirrnisse mussten nun die Feuerwehrkameraden aus Jübek und Friedrichsau bei der gemeinsamen Sitzung im Beisein von Bürgermeisters Herbert Will und Amtswehrführers Bernd Waschnick eine neue Wehrführung wählen.

Die 39 anwesenden Mitglieder beider Wehren einigten sich bei nur wenigen Gegenstimmen und Enthaltungen auf eine neue Führung der Gemeindewehr Jübek, die nun für sechs Jahre allein aus den Mitgliedern der Ortsteilwehr aus Jübek gestellt wird: mit 27 Stimmen wurde Rolf Börensen zum Gemeindewehrführer, mit 26 Stimmen Fridtjof Hansen zu seinem Stellvertreter gewählt und vom Bürgermeister ernannt. Rolf Börensen ist dabei bereits im Besitz der Nachweise der für das Amt des Gemeindewehrführers erforderlichen Brandschutzlehrgänge. Fridtjof Hansen verpflichtet sich mit seiner Ernennung zum erfolgreichen Durchlaufen dieser Lehrgänge in den nächsten zwei Jahren.

Um diese Lehrgänge scheint sich auch das vorangegangene „Führungsdilemma“ zu kreisen. Jene Lehrgänge oder vielmehr das Versäumnis des ehemaligen Gemeindewehrführers Hartmut Bartels aus Friedrichsau, einen solchen durchlaufen zu haben, wurde vor Kurzem vom Kreiswehrführer Mark Rücker aufgegriffen und gemäß des Brandschutzgesetzes für Gemeinden über 1000 Einwohner als Ausschlusskriterium für eine Gemeindewehrführung durch den seit 15 Jahren in der Wehrführung tätigen Hartmut Bartels benannt.

Wieso nun allerdings der erfahrene Atemschutzgeräte-Träger und engagierte Führer der Friedrichsauer Wehr nicht einfach den gesetzlich geforderten Lehrgang abgeleistet hatte oder nachleistet und warum dies überhaupt zum Streit führen musste, schildert Bartels so: „Vor 15 Jahren wurde ich zum ersten Mal Gemeindewehrführer in Jübek und natürlich durfte das Amt auch damals nur nach dem Durchlaufen einer Vielzahl von Lehrgängen, die ich erfolgreich absolviert habe, ausgeübt werden.“ Seit 21 Jahren sei er nun in der Feuerwehr tätig, 15 Jahre in der Gemeindewehrführung und davon sogar neun Jahre als Wehrführer. Seit einiger Zeit werde aber ein neuer, einwöchiger Lehrgang in Harrislee verlangt, für den er schon aus beruflichen Gründen keine Zeit gefunden habe. „Ohne diesen Lehrgang darf ich aber als Gemeindewehrführer nicht mehr tätig sein. Hier werden 15 Jahre Erfahrung unter dem Abschluss eines Lehrgangs gewertet. Das wollte ich so nicht akzeptieren“, sagt Bartels. So wurde der Wechsel in der Gemeindewehrführung nötig.

Die Geschicke der Gemeindewehr behindert es aber scheinbar nicht. Alle beschlossen einstimmig, eine dringlich benötigte Schutzkleidung, die in der Versammlung vorgeführt wurde, zu bestellen. Wie dabei Bürgermeister Will zur Freude der Kameraden betonte, hält die Gemeinde Jübek seit drei Jahren Haushaltsmittel für die mit zirka 30 000 Euro zu veranschlagende Anschaffung der 60 Jacken und 50 Hosen vor.

Thematisiert wurde ebenfalls die Umstellung der Wehren im Amt Arensharde auf den Digitalfunk ab August 2016 und den Einsatz neuer Pager. Ebenso regte Wehrführer Börensen eine erweiterte Versicherung gegen Arbeitsunfälle im Feuerwehreinsatz, die mit insgesamt 65 Euro im Jahr zu finanzieren sei, an. Mit einer Vorführung der „Steigergruppe“ wird die Gemeindewehr beim Amtsfeuerwehrtag am 12. September in Bollingstedt mitwirken.

Cornelia Johannsen
 
Neuer Wehrführer der Gemeindefeuerwehr Jübek ist Rolf Börensen (Mitte), sein Stellvertreter Fridtjof Hansen (l.). Amtswehrführer Bernd Waschnick gratulierte beiden zu ihren neuen Ämtern.

06.02.2015

Freiwillige Feuerwehr Jübek wählt neue Wehrführung.

Am 06.02.2015 war Jahreshauptversammlung die Freiwillige Feuerwehr. Mit 35 Kameraden der Aktiven, Reserve- und Ehrenabteilung war diese JHV gut besucht. Als Gast waren Amtswehrführer Bernd Waschnick, Bürgermeister Herbert Will und der Wehrführer Hartmut Bartels aus Friedrichsau der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung und einem zünftigem Essen las der Wehrführer Heiko Sierks seinen Tätigkeitsbericht vor. 2014 war ein sehr ruhiges Jahr. Es gab einen Brand, drei Hilfeleistungen, ein Fehlalarm und eine Alarmübung. Am 23.12.14 war noch ein Einsatz beim Hochwasser in Hollingstedt notwendig. Hierfür bedankte sich die Bürgermeisterin von Hollingstedt Petra Bülow mit einem netten Brief.

Insgesamt wurden 9 Lehrgänge von Kameraden besucht. Etliche Veranstaltungen wurden organisiert und unterstützt. Hierbei sind die Highlights das Frühlingsfest, das Grillvergnügen und das Verspielen. Anschließend danke Heiko Sierks allen Kameraden für ihren Einsatz.

Nach den Berichten der Fachwarte der Abteilungen stellte der Kassenprüfer Rene Hensen die Frage auf Entlastung des Vorstandes. Dies wurde einstimmig beschlossen. Danach gaben der Wehrführer Heiko Sierks und die stellvertretende Wehrführerin Daniela Labrenz Ihre Posten aus persönlichen Gründen ab. Dies war allen Kameraden seit Herbst/Winter 2014 schon bekannt. Bürgermeister Herbert Will dankte dem Wehrführer Heiko Sierks und der stellvertretenden Wehrführerin Daniela Labrenz für ihre Arbeit der letzten drei Jahre und hob die Wichtigkeit der Feuerwehr hervor. Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit.

Nun gingen die Neuwahlen los. Wahlberechtigt waren 32 der anwesenden Kameraden. Der Bürgermeister hatte je einen Wahlvorschlag zum Wehrführer und stellvertretenden Wehrführer bekommen. Diese sind terminlich rechtzeitig eingegangen. Als Vorschlag für den Wehrführer wurde Rolf Börensen genannt. In geheimer Wahl wurde Rolf Börensen mit 29 von 32 Stimmen zum Wehrführer gewählt. Rolf Börensen war vor Heiko Sierks schon einmal 10 Jahre Wehrführer in Jübek. Als Vorschlag für den stellvertretenden Wehrführer wurde Fridtjof Hansen genannt. Als stellvertretender Wehrführer wurde Fridtjof Hansen (vorher Schriftwart) mit ebenfalls 29 von 32 Stimmen gewählt.

Durch diese Wahl wurden zwei Vorstandsposten wieder frei. Es musste nun ein neuer Gruppenführer und ein Schriftwart gewählt werden. Neuer Gruppenführer des Fahrzeuges LF 16 wurde Jacob Zerr und neuer Schriftwart wurde Bernd Papendick. Weiterhin wurde Timo Nehls zum stellv. Gerätewart LF16 und Dennis Backen zum stellv. Gerätewart LF8/6 wiedergewählt, Michael Schmidl wurde Atemschutzbeauftragter.

Für 60 Jahre Feuerwehrdienst wurde Erwin Börensen geehrt und für 50 Jahre Ernst Kleinwort. Neu in die Wehr aufgenommen wurde Christian Moschinski. Max Krabbenhöft und Rainer Kolbe wurden nach dem ersten Probejahr in die aktive Wehr aufgenommen.

Nun folgten die Grußworte. Herbert Will dankte allen Kameraden und den Gewählten und Geehrten. 50 bzw. 60 Jahre Feuerwehrdienst ist eine große Leistung. Er kritisierte aber auch, dass die Feuerwehr für alles gerufen wird. Ob eine Katastrophe sich anbahnt oder eine Tür lässt sich nicht öffnen oder ein Unfall passiert, die Feuerwehr muss immer vor Ort sein. Zum Schluss wurde noch mitgeteilt, dass der Gemeindehaushalt für 2015 neue Feuerwehrjacken genehmigt hat.

Der Amtswehrführer Bernd Waschnick überbrachte die Grüße vom Amt und vom Kreisfeuerwehrverband. Er gratulierte allen Gewählten und Geehrten Kameraden. Auf gute Zusammenarbeit mit der neuen Wehrführung. Er ging auf das genannte vom Bürgermeister ein und sagte, dass die Feuerwehr bei Katastrophen immer gerufen wird. Es kann aber nicht sein, dass die Feuerwehr bei Türöffnungen gerufen wird. Hierfür gibt es Schlüsseldienste. Die Feuerwehren stellen nun um auf das Verwaltungsprogramm Fox112. Einweisungen folgen. Ein neues Alarmierungssystem soll kommen und gleich dem im Kreis NF sein. Digitalfunk geht langsam voran. Die Atemschutzstrecke bleibt. Hierbei ist die Untersuchung G26 sehr wichtig. Im Amt Arensharde gab es 2014 insgesamt 56 Einsätze. Er dankte allen Kameraden für das Jahr 2014.

Hartmut Bartels Wehrführer aus Friedrichsau überbrachte die Grüße aus Friedrichsau und gratulierte allen Gewählten und Geehrten. Er hob nochmal den persönlichen Kontakt der Kameraden untereinander hervor.

Gegen 21:36 Uhr war der offizielle Teil der JHV vorbei und danach wurde kräftig gefeiert.

Text und Bild: Fridtjof Hansen

10.01.2015

Am 10.01.15 fand das Kameradschaftsfest der Freiwilligen Feuerwehr Jübek im Hotel Goos statt.

Es waren fast alle Kameraden und deren Partner, sowie die Jugendfeuerwehr Jübek und Gäste von den Nachbarwehren anwesend. Nach der Begrüßung durch den Wehrführer Heiko Sierks gab es erst mal reichhaltiges Essen vom Buffet. Danach sind etliche Kameraden befördert worden. Zur Oberfeuerwehrfrau: Finja Labrenz, zum Oberfeuerwehrmann: Dennis Backen, Lars Labrenz und Nils Krabbenhöft, zum Hauptfeuerwehrmann: Christoph Jebe und zum Oberlöschmeister: Rolf Börensen.

Anschließend gab es Grußworte vom Stellv. Amtswehrführer Stefan Roth.

Bei einem Schätzspiel, bei dem die Anzahl von Krampen in einem Glas geschätzt werden musste, kamen einige ins grübeln. von 200 bis 1200 waren alles dabei. Die richtige Zahl mit 673 hatte am Schluß Erwin Petersen.

Die Jugendfeuerwehr führte im Laufe des Abends einen sehr lustigen Sketch vor. 

Bis fast zum Morgengrauen wurde bei guter Musik fleißig getanzt und etliche interessante Gespräche geführt. Wieder mal eine sehr netter und schöner Abend.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Jübek